Die Gemeinschaft Evangelisch Taufgesinnter

Wir teilen Erfahrungen rund um die Gemeinschaft - vom Einstieg, dem Leben darin bis zum Ausstieg.


Diese Website ist nicht aus dem Beweggrund entstanden, die Gemeinschaft Evangelisch Taufgesinnter (GET) oder Personen darin zu verunglimpfen, sondern weil Mitglieder aus dieser Glaubensgemeinschaft Feststellungen und Erfahrungen gemacht haben, die äusserst nachdenklich stimmen.
Unser Ziel ist es nicht zu entzweien, sondern um jeden Einzelnen zu ermutigen offen über seine Erfahrungen und Erlebnisse zu sprechen. Nur ein Geist der Offenheit und Ehrlichkeit kann uns zu selbstdenkenden und selbsturteilenden Nachfolgern machen um wie die Beröer, eine Gesinnung des Prüfens und Forschens zu beweisen, welches der Apostel Paulus als “edel” bezeichnete. (Apostelgeschichte 17.11)
Dazu ist es dringend nötig, auf Ungereimtheiten und falsche Ansichten hinzuweisen. Wir wollen wenn nötig im Ernst aufrütteln, in der Liebe ermahnen und das Licht auf den Leuchter stellen.

Du bist nicht angemeldet.

#1 05.09.2015 22:49:12

Insider
Mitglied

Glaube oder Kontrolle?

Die GET nennt sich eine Glaubensgemeinschaft. Gleichzeitig herrscht in ihr ein striktes Kontrollsystem. Passt dies zusammen? Glauben hängt untrennbar mit Vertrauen zusammen, ist im Griechischen (in welcher Sprache Paulus seine Briefe verfasste) oft dasselbe Wort. Kontrolle jedoch ist das Gegenteil von Vertrauen. Glaube/Vertrauen und Kontrolle schliesst sich also aus. Sind sich Mitglieder der GET dieses Widerspruchs bewusst?

Nicht aus Angst vor Strafe sondern aus Liebe zu Jesus sollen wir handeln! Das eine schliesst das andere aus. Stehen wir nahe "an den Wasserbächen“ (Psalm 1,3) und werden vom heiligen Geist geführt, erfüllen wir das Gesetz (der Liebe), und nicht dann, wenn wir uns sehr Mühe geben, ja nichts falsch zu machen. Daran sind schon die alten Israeliten gescheitert.

Wie denken andere darüber?

Offline

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB