Die Gemeinschaft Evangelisch Taufgesinnter

Wir teilen Erfahrungen rund um die Gemeinschaft GET (Nicht Nazarener) - vom Leben darin bis zum Ausstieg.


Diese Website ist nicht aus dem Beweggrund entstanden, die Gemeinschaft Evangelisch Taufgesinnter (GET) oder Personen darin zu verunglimpfen, sondern weil Mitglieder aus dieser Glaubensgemeinschaft Feststellungen und Erfahrungen gemacht haben, die äusserst nachdenklich stimmen.
Unser Ziel ist es nicht zu entzweien, sondern um jeden Einzelnen zu ermutigen offen über seine Erfahrungen und Erlebnisse zu sprechen. Nur ein Geist der Offenheit und Ehrlichkeit kann uns zu selbstdenkenden und selbsturteilenden Nachfolgern machen um wie die Beröer, eine Gesinnung des Prüfens und Forschens zu beweisen, welches der Apostel Paulus als “edel” bezeichnete. (Apostelgeschichte 17.11)
Dazu ist es dringend nötig, auf Ungereimtheiten und falsche Ansichten hinzuweisen. Wir wollen wenn nötig im Ernst aufrütteln, in der Liebe ermahnen und das Licht auf den Leuchter stellen.

Du bist nicht angemeldet.

#1 12.02.2020 16:16:59

Quelle
Mitglied

Positives aus der Gemeinschaft und Positives durch den Weggang

Mich würde einmal interessieren was ihr für POSITIVE Erfahrungen machen durftet. Einerseits was ihr von der Versammlung gelernt habt und eine Bereicherung für euer Leben ist. Und andererseits was durch den Weggang an Gutem entstand, trotz der Trennungen und Schmerzen.

Offline

#2 12.02.2020 16:22:21

Quelle
Mitglied

Re: Positives aus der Gemeinschaft und Positives durch den Weggang

Ich mache einmal den Anfang:-)

Ich habe von der Versammlung gelernt, dass man auch mit Entbehrungen glücklich sein kann. Mit Entbehrungen an dieser Stelle meine ich: Einfache Kleidung, Verzicht auf weltliche Vergnügungen, Reisen etc. Ebenfalls in der Versammlung habe ich gelernt, dass Scheidungen in der Ehe keine Option sind. Vielmehr gilt es zu kämpfen.

Durch den Weggang habe ich gelernt auf Gottes Wort acht zu geben, und habe gelernt, dass Er mich nie verlässt, auch wenn Menschen es tun. Ich habe gelernt durchzuhalten unter schwierigsten Umständen und nicht aufzugeben. Auch habe ich gelernt Ungerechtigkeiten zu dulden und zu vergeben. Dieser Einschnitt in mein leben zwang mich Vorwärts ud auf den Herrn zu schauen, was ich als sehr positiv empfinde.

Offline

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB