Die Gemeinschaft Evangelisch Taufgesinnter

Wir teilen Erfahrungen rund um die Gemeinschaft - vom Einstieg, dem Leben darin bis zum Ausstieg.


Diese Website ist nicht aus dem Beweggrund entstanden, die Gemeinschaft Evangelisch Taufgesinnter (GET) oder Personen darin zu verunglimpfen, sondern weil Mitglieder aus dieser Glaubensgemeinschaft Feststellungen und Erfahrungen gemacht haben, die äusserst nachdenklich stimmen.
Unser Ziel ist es nicht zu entzweien, sondern um jeden Einzelnen zu ermutigen offen über seine Erfahrungen und Erlebnisse zu sprechen. Nur ein Geist der Offenheit und Ehrlichkeit kann uns zu selbstdenkenden und selbsturteilenden Nachfolgern machen um wie die Beröer, eine Gesinnung des Prüfens und Forschens zu beweisen, welches der Apostel Paulus als “edel” bezeichnete. (Apostelgeschichte 17.11)
Dazu ist es dringend nötig, auf Ungereimtheiten und falsche Ansichten hinzuweisen. Wir wollen wenn nötig im Ernst aufrütteln, in der Liebe ermahnen und das Licht auf den Leuchter stellen.

Du bist nicht angemeldet.

#1 18.06.2015 16:15:36

JüngsterÄltester
Mitglied

Sündenbekenntnis

Bei den GET müssen alle, welche getauft werden möchten eine Sündenliste erstellen und Ihre Sünden dem zuständigen Ältesten Bruder (Priester) beichten. Angeblich müssen gewisse Sünden auch vor der ganzen Gemeinde gebeichtet werden.

Muss der reuige Sünder gemäss dem Wort Gottes einem Menschen (Priester) seine Sünden bekennen?

- Darum bekannte ich dir meine Sünde und verhehlte meine Missetat nicht. Ich sprach: Ich will dem HERRN meine Übertretungen bekennen. Da vergabst du mir die Missetat meiner Sünde. (Psalm 32, 5)

- So wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Untugend. (1. Johannes 1,9)

- Darum tue Buße für diese deine Bosheit und bitte Gott, ob dir vergeben werden möchte die Tücke deines Herzens (Apostelgeschichte 8,22)

- Wer seine Missetat leugnet, dem wird's nicht gelingen; wer sie aber bekennt und lässt, der wird Barmherzigkeit erlangen. (Sprüche 28,13)

- Bekenne einer dem andern seine Sünden und betet füreinander, dass ihr gesund werdet. (Jakobus 5,16)

Anmerkung: Hier spricht Jakobus zu gläubigen Brüdern. Dass wenn sie gegeneinander sündigen, es einander (in beide Richtungen) bekennen sollen.

Es findet sich an keiner einzigen Stelle in der Bibel eine Anspielung oder ein Beispiel davon, dass der unbekehrte Sünder seine Sünden einem Menschen (Priester) bekennen soll.

Die katholische Kirche hat die Ohrenbeichte im Laterankonzil im 11. Jahrhundert nach Christus eingeführt. Sie war das Mittel um Könige und Gewaltige unter die Kontrolle der Kirche zu bringen.

Das griechische Wort für "bekennen" meint "derselben Meinung sein." Wenn wir unsere Sünden Gott bekennen, stimmen wir mit Gott darin überein, dass wir unrecht hatten, dass wir gesündigt haben.

Folglich sollen wir die Sünden ausschliesslich Gott und gegebenenfalls denen gegen die sie begangen worden sind, bekennen.

Beitrag geändert von JüngsterÄltester (24.06.2015 18:25:43)

Offline

#2 25.06.2015 18:44:50

GET-Wissensinteressierter
Mitglied

Re: Sündenbekenntnis

Die Taufpraxis bei den Unvertragsamen kann auch vom biblischen Umfeld und Leben damals betrachtet nicht richtig sein, denn...

Schon aus organisatorischen Gruenden war es unmöglich und wurde nirgendwo verlangt, dass jemand eine Liste aufschreiben musste (man denke allein an damaligen Papiermangel, z.B. Pergament, Papyrus usw..., wie teuer dies wäre, was für ein Aufwand zu leisten wäre usw.). Bei der Taufe im Jordan lesen wir nichts davon, dass Johannes von irgendeinem eine Liste verlangte, auch nicht, dass die Personen ihm vorher bekannt waren und er lange Gespräche mit ihnen führte, um sie zu untersuchen, zu prüfen usw.
Selbst als Jesus kam, fragte er nicht nach einer Sündenliste, wenn sie normal gewesen wäre, hätte Jesus ihm ein leeres Blatt gereicht und er haette akzeptiert.
Nirgends wird so etwas berichtet, stattdessen eher von vielen Taufen in kurzer Zeit, weil Menschen Christus als Erlöser annahmen.

Es wird auch nirgends berichtet, dass Jesu Aktenschränke habe, in denen er, obwohl doch alles weißgewaschen sei, gerade diese Sündenliste zum Nachlesen aufbewahre...Die Aufbewahrung wäre schon unbiblisch, neben der charakterlichen fragwürdigen Seite, denn, wenn Jesus etwas weißwusch, so wird er keineswegs gutheißen, wenn Gemeinden dieses verwahren...und warum auch? Eine Verwahrung dient doch nur dazu, das Material hervorzuholen, um es (letztlich immer gegen den Getauften) zu verwenden...In der Bibel wird aber nicht beschrieben, dass Jesus Menschen die Vergangenheit stundenlang vorhielt oder so etwas plante.
Zwar steht, dass am Ende die Buecher des Lebens usw. aufgetan werden, aber diese sind, wenn sie nicht metaphorisch als Sichtweise, der Mensch habe Gutes und Böses, zu verstehen seien, bei Gott im Gedächtnis, wohl nicht als wirkliche Buecher zu verstehen.

Zudem ergeben sich historisch betrachtet bei den ganzen Missionsreisen, in denen von Taufen berichtet wird, Probleme, wenn erst zurückgehende Sündenregister verlangt würden. Paulus hat nicht tagelang damit verbracht, in einer Aktenstube nachzulesen, was jemand an Sünden begangen hatte. Es wird nirgends beschrieben, es wäre beschrieben worden, wenn geschehen, dass Missionare erst die Sündenlisten sehen wollten. Die Taufen geschahen nach Bekehrungserlebnissen, nach der Überzeugung, sich dem christlichen Glauben anzuschließen und schlossen nicht eine jahrelange, in der eigenen Vergangenheit stochernde, nach Verfehlungen suchende Betrachtung des Vorlebens ein, die jeweils aufgelistet werden sollten. Diese Verfehlungen kennt Gott am besten und wenn sich ein Mensch seiner Vergangenheit schämt, wird sich dies auch in seinem zukünftigen Wandel zeigen....

Dieser Neubeginn nach der Taufe zeigt sich dann an den Früchten des Glaubens...nicht aus Absicht getan (also nicht werkgerecht, man würde sonst versuchen, Gott zu kaufen), sondern, weil, wie Luther passend schrieb: die guten Werke kämen einfach so aus dem Glauben heraus..es gehe nicht anders. Der Gläubige tue sie, ohne nachzudenken.

Beitrag geändert von GET-Wissensinteressierter (26.06.2015 00:09:21)

Offline

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB